Fernüberwachung von Schwimmdocks zur Vermeidung von Unfällen

Fernüberwachung von Schwimmdocks zur Vermeidung von Unfällen

Digitread IoT hat eine Lösung zur Überwachung von Schwimmdocks entwickelt, bei der verschiedene Sensoren eingesetzt werden. Dies ermöglicht es, den Zustand des Schwimmdocks zu überwachen und unerwünschte Ereignisse durch Alarm zu signalisieren.

Es kommt leider immer wieder zu Unfällen mit Schwimmdocks. Im Herbst 2018 kenterte ein Dock in Dänemark, zwei weitere Docks sanken – eines in Norwegen und das andere in Murmansk – und in Deutschland geriet ein Dock in Brand. Diese Fälle verdeutlichen, dass der Zustand von Schwimmdocks besser kontrolliert und überwacht werden muss.

Eine große mitteleuropäische Werftengruppe wandte sich an Digitread IoT, um eine Lösung für diese Herausforderungen zu finden. Ziel war es, detaillierte Einblicke in das Verhalten eines Schwimmdocks zu erhalten.

Dafür wurden Daten verschiedener Sensoren gesammelt mit denen die Docks bereits ausgestattet sind, um zu messen, wie eben das Trockendock im Wasser liegt, welche Temperaturen die verschiedenen Komponenten haben und wie der Druck in den Tanks aussieht. Die erfassten Daten wurden an eine Cloud-Lösung gesendet.

Die Entwickler nutzen bei dieser Lösung die Siemens MindSphere IT-Plattform. MindSphere dient als Betriebssystem für das industrielle Internet der Dinge und kann Daten von jeder Art Sensor abrufen.

In der SmartDock-App, die Digitread IoT entwickelt hat, lassen sich dann kritische Sensordaten lesen oder Alarme empfangen, wenn Anomalien auftreten, z. B. über Telefon. Mit dieser Lösung wird der Integritätsstatus des Docks in Echtzeit dargestellt.

SmartDock Modules

Die Idee, Geräte mithilfe von Daten zu überwachen, die von Sensoren erfasst werden, ist an sich nichts Neues. Das Interessante an diesem Projekt ist, dass die Datenerfassung auf einer skalierbaren industriellen IoT-Plattform stattfindet. Diese Plattform bietet eine Reihe von Funktionen, die es ermöglichen, Erkenntnisse aus den Daten zu ziehen und somit das Wissen und die Einblicke in das Verhalten der Geräte zu erweitern.

IoT-Technologie hilft dabei, physische und digitale Welten zu verbinden. Die Simulationen und Erkenntnisse auf der digitalen Ebene führen zu mehr Effizienz und Sicherheit in der physischen Welt.

Ursprünglich war geplant, ein Produkt nur für diese Unternehmensgruppe zu entwickeln. Digitread IoT hat jedoch einen erheblichen Bedarf an dieser Lösung festgestellt und erwartet, dass Werften auf der ganzen Welt diese App nachfragen werden. Die App wird nach deren Fertigstellung über den MindSphere-Appstore von Siemens verkauft.

Agile und schnelle Installation
Als die IIoT-Experten von Digitread IoT zur ersten Installation nach Deutschland anreisten, war die SmartDock-App bereits ausgereift. Vor Ort auf der Werft dauerte es also nur ein paar Stunden, bis Digitread IoT sein Equipment angeschlossen und über die cloudbasierte Lösung eine gut funktionierende Kommunikation zwischen den Sensoren auf dem Trockendock und der SmartDock-App eingerichtet hatte.

Christoffer Lange im Einsatz beim Kunden vor Ort in der Werft.
Schnelle Lösungen. Christoffer Lange im Einsatz beim Kunden vor Ort in der Werft. Wenn bereits vorhandene Daten erfasst und in der SmartDock-App dargestellt werden, erhält der Kunde sehr schnell eine IIoT-Lösung.

Als die IIoT-Experten von Digitread IoT zur ersten Installation nach Deutschland anreisten, war die SmartDock-App bereits ausgereift. Vor Ort auf der Werft dauerte es also nur ein paar Stunden, bis Digitread IoT sein Equipment angeschlossen und über die cloudbasierte Lösung eine gut funktionierende Kommunikation zwischen den Sensoren auf dem Trockendock und der SmartDock-App eingerichtet hatte.

Bereits am nächsten Tag konnte Digitread IoT der Werft die Lösung vorstellen. Der Kunde war sehr zufrieden und erkannte sofort die Nützlichkeit des neuen Tools, das Digitread IoT für ihn entwickelt hatte.

Anstatt ein großes IT-Projekt in Gang zu setzen, entschied sich Digitread IoT für einen agilen Ansatz. Damit erhielt der Kunde sehr schnell einen Prototyp, der Echtzeitdaten aus seinem Unternehmen verarbeitete. Anhand der realen Daten kann sich der Kunde von den enormen Möglichkeiten überzeugen, die das industrielle IoT zu bieten hat.

Mit diesem agilen Ansatz zeigt Digitread IoT, wie industrielle IoT-Lösungen auf pragmatische Weise entwickelt und in die Praxis umgesetzt werden können.

Solution Partner PLM - Logo
Publiziert: 11.11.2019